Vernissage am:            Freitag, den 05. DEZEMBER 2014 um 19.00 Uhr 

Ausstellungsdauer:      06.12.2014 bis 31.01.2015

Der Moment in der Fotografie ist der Ursprung jeden Bildes. Darauf basierend zeigen acht Fotokünstler besondere Momente ihres fotografischen Schaffens. Die Interpretationen reichen von provokanten Selbstinszenierungen über malerische Mischtechniken hin zu sensiblen Beobachtungen von Licht und Schatten. Die Vielseitigkeit der Fotografie und der individuelle Ansatz des Fotografen stehen im Zentrum der Ausstellung. In diesem Rahmen werden zwei Gastkünstler aus Frankreich vorgestellt.


Vernissage am:             Freitag, den 17. Oktober 2014 um 19.00 Uhr 

Ausstellungsdauer:      18.10.2014 bis 29.11.2014


Die Galerie STP präsentiert, neben 15 zeitgenössischen ungarischen Fotokünstlern, einen der  bekanntesten Fotografen Ungarns:  André Kertész. Es werden frühe Arbeiten von Kertész, aus den Jahren 1910-1924 gezeigt, sowie die Fotoausstellung „Random 13“, die 2013 zu dem Thema „Persönliche Geschichte“ kuratiert wurde. Der zeitgenössische Ausstellungsteil, organisiert vom „RANDOM-Verein für zeitgenössische Fotografen“ , gibt einen Überblick über die aktuelle ungarische Fotografie. Kombiniert mit den historischen Fotografien von Kertész verbinden sich ungarische Vergangenheit und Gegenwart in dieser Ausstellung. 


Vernissage am:                             Freitag, den 22. August 2014 um 19.00 Uhr
Austellungsdauer:                        23.08.2014 bis 11.10.2014

Drei Künstler aus Russland präsentieren unter dem Titel: Hmeli-Suneli zwei Serien: 

Notes on the floor zeigt Körper als verschleierte, visuelle Erzählungen, die leise unter der Erde ruhen wie über-schwemmte Geschichten des Alltags. Russian LITERRAture zeigt Schriftfragmente, zurückgebliebene Artefakte, die überraschend im Raum der Landschaft auftauchen, bild-liche Assoziationen senden und mit Rhythmus und Form der Umgebung arbeiten.


Vernissage am:                             Freitag, den 27. Juni 2014 um 19.00 Uhr
Austellungsdauer:                        28.06.2014 bis 16.08.2014

Die Jahreszeiten von Kristijonas Donelaitis sind ein wichtiges Fundament der litauischen Literatur und Inspiration für Arturas Valiaugas' Foto - und Buchprojekt: The Land of Longing - Das Land der Sehnsucht. Ortschaften und Menschen aus dem Königsberger Gebiet (Oblast Kaliningrad) sind in den Fotografien festegehalten. Valiauga versucht zu Donelaitis´ „Klein-Litauen“ eine fotografische Antwort in Form von Landschaft und sozialer Umwelt zu finden. Eine fotografische Suche nach historischen Fakten, Legenden und Geschichten.



Vernissage am:                             Freitag, den 9. Mai 2014 um 18.00 Uhr
Austellungsdauer:                        10.05.2014 bis 21.06.2014

 Reimo Vosa-Tangsoo (Estland): wird zeitgleich zur Ausstellung im Mai, im Rahmen des Festivals „Zuflucht - von der Sehnsucht des Paradieses“, ein Stipendium im Künstlerhaus Lukas in Ahrenshoop wahrnehmen. Die Ausstellung wir im Rahmen dieses Festivals un im Rahmen des Festivals „Nordischenn Klang“ eröffnet.

Der Künstler wird zur Vernissage anwesend sein.


Vernissage am:                             Freitag, den 26. März 2014 um 19.00 Uhr
Austellungsdauer:                        27.03.2014 bis 03.05.2014

Im Rahmen des Messeauftritts auf der diesjährigen Art Karlsruhe hatte die Galerie STP die Möglichkeit sechs internationale Künstler aus ihrem Programm vorzustellen. Bekannte und neue fotografische Arbeiten der Künstler: Thomas Hoepker (New York), Walter Schels (Hamburg), Igor Makarevich "YIGO" (Nizza), Algis Griskevicius (Vilnius), Uwe Ommer (Paris), Ulvis Alberts (Seattle) wurden dem zahlreichen Publikum präsentiert. eine Auswahl der Wreke wird in einem Frühlings-Potpourri in der Galerie STP zu sehen sein.


Vernissage am:                             Freitag, den 21. Februar 2014 um 19.00 Uhr
Austellungsdauer:                        22.02.2014 bis 22.03.2014

Die Ausstellung zeigt eine Gegenüberstellung von zwei Werkgruppen des ukrainischen Fotografen Semjon Prosjak. Ein Teil der Bilder entstand in den 60er/70er/80er Jahren in der Ukraine, der zweite Teil umfasst neue Arbeiten aus dem Raum Halle. Die analogen Handabzüge rauschen durch Raum und Zeit, wecken nostalgische Gefühle, assoziieren diffuse Träume. Zu dieser nebulösen Reise durch die schwarz-weiße Bilderwelt, lädt sie die Galerie STP herzlich ein.