Aktuelle Ausstellung: Nocturnes

Fotografien und Fotoobjekte von:  Alvin Booth

Vernissage am 28. Juni 2018 um 19:00 Uhr // Ausstellungsdauer: bis 22.09.2018


Alvin Booth ist ein in New York lebender Künstler, der ursprünglich aus Hull, England, stammt. Sein Werk schwebt zwischen der Schönheit der menschlichen Gestalt und deren surrealer Verformung. In seinen Aktfotografien werden Körper gezogen, gefaltet, umhüllt, vervielfältigt und verpackt. Booths aktuelle, skulpturale Arbeiten zeigen experimentelle und evokative Materialien wie: Silikon, Duftstoffe, Licht, 3D-Braille-Druck und Sensoren, um neue Interpretationen des Körpers zu schaffen.

Die Ausstellung ist eine Kooperation mit der Galerie Hiltawsky.

Titelbild aus der Serie: Corpus, 1994-1996


Kommende Ausstellung: Strange Encounters

Fotografien von:  Thomas Hoepker

Vernissage am 05. Oktober 2018 um 19:00 Uhr // Ausstellungsdauer: bis 24.11.2018

 

Thomas Hoepker (*1936, München): gilt als einer der bekanntesten Reportagefotografen der Welt. Anfangs als Fotoreporter und Korrespondent für den stern unterwegs, fotografierte er weltweit und machte unter anderem Bilder, die von zeitgeschichtlicher Bedeutung sind. Später wurde er art director beim stern, executive editor bei GEO und Präsident von Magnum Photos. Damit etablierte sich Hoepker in einigen der wichtigsten Positionen der internationalen Fotoszene. Buchprojekte, Filmproduktionen und unzählige Ausstellungen in den wichtigsten Museen und Galerien der Welt folgten. Die Ausstellung Strange Encounters (merkwürdige Begegnungen), zeigt skurrile und humorvolle Beobachtungen, die Thomas Hoepker auf seinen Reisen machen konnte. „Als Fotojournalist, arbeitend für Zeitungen und Magazine, ist man oft mit den eher schlechten Situationen konfrontiert. Aber schon bald entdeckte ich, dass dort auch lustige oder merkwürdige Begegnungen zu finden sind, die es wert sind fotografiert
zu werden.“ (T. Hoepker)
Wir freuen uns, die neuen Räume der Galerie STP mit dieser renommierten und humorvollen Ausstellung eröffnen zu können und laden Sie dazu recht herzlich ein.
Ihr Dr. Peter Konschake